Ein allgemeingültiges Motto bei einem Firmenlauf lautet: "Wer langsamer läuft, macht länger Werbung". Dies gilt jedoch nur zum Teil für unsere Mitglieder, die für ihre Arbeitgeber und Unternehmen antreten. Im Vordergrund stehen dennoch für alle Spaß und die Gemeinschaft mit Arbeitskollegen, Familienmitgliedern und Sportsfreunden.

Bei gutem Laufwetter traten in diesem Jahr ca. 1.500 Starter an die Linie. Um 19:00 fiel der Startschuss und über 150 Firmen, Verwaltungen, Sozial- und Medizineinrichten und viele mehr aus dem Erzgebirge auf einen 5,4 km Rundkurs durch Aue. 2 Runden vom Anton-Günther-Platz aus in Richtung Busplatz, vorbei am Bahnhof, wieder zurück zum Zentrum in Richtung Radweg und über das Landratsamt zurück zum Anton-Günther-Platz.

Einige von uns sehen dies als Wettkampf an, um sich mit anderen sportbegeisterten Athleten der Region zu messen und jedes Jahr aufs neue den Schnellsten zu finden. Abräumer des Abends war Jan Bayreuther. Mit einer Zeit von 19:23 (Fernwärmeversorgung Zwönitz) setzte er eine neue persönliche Bestzeit auf der Strecke, kam in die TOP10 mit Platz 8, wurde Platz 3 in der Wertung "schnellster Chef" und holte mit seinen Arbeitskollegen den Platz 1 in der Wertung "schnellstes Mixed Team". Nur ein paar Sekunden vor Jan kam Michael Siegel ins Ziel in 19:15 (Turck Beierfeld GmbH). Er holte sich mit seinen Arbeitskollegen den 2. Platz in der Wertung "schnellstes Männer Team". Maximilian Prager (28:44) trat mit dem SWAB-Team an. Das Team bekam eine besondere Auszeichnung durch das Klatsch-Voting aller Anwesenden. Der geteilte Platz 1 in der Wertung "bestes Kostüm".

Weiter ging es mit Philipp Linser 20:55 (Eisenwerk Erla), Andreas Lang in 22:24 (Joyson Safety Systems Elterlein), Steffen Neumann in 23:27 (Turck Beierfeld GmbH), Mike Bochmann in 24:21 (Ingenieurbüro Bochmann), Christopher Schreiber in 24:32 (Frauenthal Airtank), Darian Schwarz in 25:39 (Lautergold), Dimi Ziagkalos in 25:52 (Sportpark Rabenberg e.V.) und Andreas Grimmer in 28:44 (Turck Beierfeld GmbH).

Bei unseren Frauen kam zuerst Shanice Martin ins Ziel in 25:12 (Vollmann Group), danach folgten Susann Hübschmann in 25:30 (Lautergold), Sylli Jesch in 25:35 (Sportpark Rabenberg e.V.), Josi Müller in 26:32 (Retourenwelt online), Susan Lorenz in 28:22 (Retourenwelt online), Peggy Flemming in 29:22 (Porsche Werkzeugbau), Lydia Viehweger in 30:16 (Turck Beierfeld GmbH), Anja Lötzsch in 32:09 (Eisenwerk Wittigsthal GmbH) und Kathleen Schwarz in 35:18 (Lautergold).

Wie auch in all den Jahren zuvor, gilt auch für dieses Jahr: Es war ein toller Abend mit Erfolgen, viel Spaß und im kommenden Jahr wird ein wenig schneller sein.