43. BMW Berlin-Marathon

Am Samstag, den 24.09.2016 starten 3 unserer Jungs zum Frühstückslauf des Berlin-Marathon, als Vorbereitung zur bevorstehenden Marathon. Das Motto der Berliner "Janz langsam!" Die Strecke führte Andreas Lang, Thomas Himmel und Sven Wiedemann über 6 km vom Schloss Charlottenburg zum Olympiastadion. Verdient ist das reichhaltige Frühstück um die Energiespeicher nochmals aufzufüllen.

Am Sonntag war es dann soweit, um 9:15 Uhr fiel der Startschuß zum 43. BMW Berlin-Marathon. Die Wetterbedingungen waren optimal - ca. 10 Grad und strahlend blauer Himmel. 41283 Läuferinnen und Läufer stellten sich dem Lauf.
Die Strecke ist gleichzeitig eine Bühne für ein fast durchgängiges Live-Konzert. Aller 500 Meter spielt eine der insgesamt 80 Bands und schiebt die Läufer vorwärts.

Der Äthiopier Bekele verpasste den Weltrekord nur knapp um 6 Sekunden. Er siegte in einer Zeit von 2:03:03 Stunden. Als bester Deutscher kam Steffen Uliczka aus Kiel in 2:15:02 Stunden auf Platz 16 ins Ziel. Bei den Frauen gewann Aberu Kebede aus Äthiopien in 2:20:45 Stunden. Katharina Heinig aus Frankfurt kam als beste deutsche Läuferin in 2:28:34 Stunden als starke Fünfte ins Ziel.

Auch unsere Jungs haben Durchhaltevermögen gezeigt. Sie bendeten den Lauf erfolgreich. Thomas lief die 42,195 km in einer Zeit von 3:32:19 Stunden, Andreas in 4:11:34 Stunden und Sven in 4:31:49 Stunden. Herzlichen Glückwunsch!