14. Spreewald-Marathon

"Erzgebirge trifft Spreewald"

Unser Motto für das vergangene Wochenende. Ein 5er-Team unseres Vereins verschlug es am 16./17.04.2016 nach Lübbenau bzw. Burg im Spreewald zum 14. Spreewald-Marathon.

Auf die Gurke, fertig, los! - über 10.400 Voranmeldungen in 7 Disziplinen - Respekt, dies zu organisieren. Ich bin der Meinung, wirklich gelungen. Es wurden verschiedene Strecken im Laufen, Skaten, Walken, Wandern, Radeln, Rad-EZF und Paddeln angeboten.

Am Samstag testete Sven bereits den Halbmarathon in Lübbenau. Was bei trockenem Wetter und Sonnenschein bei ca. 8 Grad begann, endete leider in einem totalen Schwimmfest. Trotzdem erfolgte dieser Lauf auf einer sehr schönen Strecke durch das Zentrum des Biosphärenreservates Spreewald. Start und Ziel war der Marktplatz in Lübbenau. Er kämpfte sich in einer Zeit von 1:53:01 Std. den 27. Platz in seiner Altersklasse.

Am Sonntag traf sich unser etwas größeres Team in Burg zum Start des Halbmarathon bzw. Marathon. Nachdem es die komplette Nacht bis hin zum frühen Morgen regnete, freuten wir uns, als pünktlich zum Start die Sonne hervor kam. Mit knapp 14 Grad und leichtem Gegenwind waren die Laufbedingungen fast optimal. Die Halbmarathon-Strecke ist überwiegend asphaltiert und verkehrsfrei, sehr schnell und flüssig zu laufen und hat keinerlei Höhenunterschiede, allerdings ein paar sehr schlammige Passagen. Für den Marathon musste diese landschaftlich attraktive Runde a 21,1 km 2x bewältigt werden. Der flachste Marathon der Welt mit einem Höhenunterschied von ca. 1,8 m, aber auch dieser muß gelaufen werden.

Sven konnte wiedermal nicht genug bekommen und nahm an der "Läufer-Krone" teil, d.h. an beiden Tagen 64,195 km und erreichte in seiner Ak den 3. Platz und bekommt bestimmt einen ordentlichen Muskelkater. ;-)

Unsere Ergebnisse:                    
Halbmarathon            
Dirk Uhlig   1:31:03 Std.   Platz   6 AK   Platz 32 m/w
             
Marathon            
Holger Zander   2:46:03 Std.   Platz   1 AK   Platz   3 gesamt
Heiko Bartsch   3:28:21 Std.   Platz   9 AK   Platz 53 m/w
Anja Herzog   4:11:47 Std.   Platz   8 AK   Platz 40 m/w
Sven Wiedemann   4:18:14 Std.   Platz 38 AK