26. Angelikacrosslauf in Bockau

Am Samstag, den 03.10.2015, fiel der Startschuss zum 26. Angelikacrosslauf in Bockau. Dieser Lauf war gleichzeitig das Finale zum 19. Westerzgebirgscup.

Bei sonnigem Laufwetter fanden doch insgesamt 128 Läufer aus dem Erzgebirgskreis und dem Vogtlandkreis den Weg zum Skigelände an die Skihütte in Bockau. Erstmals wurde der Wettbewerb im Nordic Walking angeboten, hier waren 7 Walker am Start. Unter den Sportlern befanden sich 3 unserer Mitglieder - Maxi Fischer, André Viertel und Karl-Heinz Schreiber.

Bericht von Maxi
Um 10 Uhr erfolgte der Start der Nordic Walker, diese absolvierten eine Strecke von 5 km. Im Anschluss daran starteten die Kinderläufe, die 11 km Herren/ Junioren, die 5 km Läufe und die Bambini Runde.

Anfangs lief man auf der Straße, weiter über eine Wiese und bog dann in den Wald ab. Es folgte ein langer Berg (ca. 1 km), bevor man wieder auf einer flachen Ebene lief. Der nächste Berg folgte, dann ging es nur noch Berg ab. Diese Strecke musste für die 11 km zweimal gelaufen werden.

Ich fand die Strecke zu den vorherigen Jahren besser, da diese leichter zu laufen war. Die bisherige wurde durch Forstbetrieb gesperrt.


Nach den Läufen erfolgten die Siegerehrungen. Zuerst wurde der Angelika-Crosslauf geehrt und darauffolgend die Cup-Läufe. Ich muss sagen, die Organisation war sehr gut und es war ein schöner und abwechslungsreicher Lauf.



Ergebnisse:                   
       Strecke      Zeit    Platz Ak    Cupwertung
Maxi Fischer   5km   0:28:15.7 Std.   2.   2. Platz / 340 Punkten
André Viertel   11km   0:49:36.0 Std.   3.   4. Platz / 220 Punkten
Karl-Heinz Schreiber   Walking 5km   1:01:15.3 Std.   4.   1. Platz / 310 Punkten
 
Super Leistungen - Gratulation!!

 
 

29. Fichtelberglauf

Am ersten Oktobersamstag findet traditionell der Fichtelberglauf statt. Traditionell? Ja, immerhin die 29. Auflage! Der Lauf wird gleichzeitig für die 21. Offene Landesmeisterschaft im Berglauf und den Westsachsencup 2015 gewertet.

In diesem Jahr fiel der Termin auf den 3. Oktober - Tag der deutschen Einheit. Nicht nur in dieser Hinsicht ein Feiertag, denn es wurde der Teilnehmerrekord von 2011 geknackt! 300 Starter nahmen den Berglauf über 9,1 km und 500 Höhenmeter von Neudorf zur höchsten Erhebung Sachsens in Angriff. Darunter ein, mit 12 Startern, nie dagewesenes Aufgebot unseres Läuferbund Schwarzenberg 90 e.V.! Das erstaunt, denn die „anspruchsvolle“ Strecke (man kann auch Quälerei sagen) polarisiert ungemein, man liebt sie oder hasst sie. Oder ist es Hassliebe? Wer teilgenommen hat, kommt jedenfalls wieder ;-)

Die Anfahrt gestaltete sich unkompliziert, dank genügend Parkmöglichkeiten an der Spindelfabrik und den freundlichen Einweisern. Gleiches gilt für die Startnummernausgabe im Festzelt. So blieb genügend Zeit für letzte Vorbereitungen, Warmlaufen, usw. Punkt 11:00 Uhr wurde die Läuferschar an der Vierenstraße bei blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein und optimalen 14°C auf die Strecke geschickt. Anfangs der asphaltierte Wiesenweg, schon leicht bergan, aber angenehm, bis für die zweite Hälfte des Feldes der eindringlich Pfiff der Fichtelbergbahn zum Halt gebot. Langsam angehen, ist nicht immer von Vorteil, sonst wären wir vorher durch ;-). Nach ca. 20 sec. hat der Zug den Bahnübergang passiert. Die Aufholjagd geht weiter, über befestigte Waldwege. Auf dem Gelben Weg klopft bereits der ein- oder andere Anstieg an, bis es auf dem Flößzechenweg plötzlich ernst wurde, langer steiler Berg, erste Fußgänger. Auf dem Bärenfangweg rollte es gut, darunter Bergabpassagen, deren Höhenmeter wir später wieder holen müssen. Ab Rotes Vorwerk über den asphaltierten Philosophenweg öffnet sich eine herrliche Aussicht ins Pöhlbachtal und auf die tschechische Seite, eine zunehmende Zahl Beifall spendender und anfeuernder Zuschauer begleitet die Läufer. Ja nun, die Kilometerangaben läuten die Endphase ein, wo ist der Anstieg? Wir haben das Fichtelberghaus schon mal gesehen, da wollen wir hoch! Mit Abzweig in den Wasserweg gehts unter der Drahtseilbahn durch und der Berg schlägt knallhart zu. Am Fremdensteig legt er noch eine Schippe drauf. Die 100m-Entfernungsangaben freuen und stressen zugleich. Zuschauer mobilisieren letzte Kräfte der Läufer auf dem Weg zum Ziel auf dem Fichtelbergplateau. Dann ist es geschafft.

Helfer bieten Tee und Decken, aber mit 16° und bestem Wetter, inklusive toller Sicht ist alles bestens. Der Rücktransport ist organisiert, wer mag läuft und ist nicht langsamer als der Bus. Am Festzelt gibt’s Kartoffelsuppe aus der Gulaschkanone. Lange anstehen muss niemand. Alle sind gespannt auf die Ergebnisse.

Überrascht hat wieder einmal unser Ernst, der sich nach dem Berlin-Marathon in der Vorwoche gleich den Berglauf zutraute und prompt den 2. Platz seiner AK belegte! RESPEKT, auch vor den Leistungen unserer weiteren Starter!

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass der Sieg unter den tschechischen Gästen ausgemacht wurde, durch Lukáš Bauer als Titelverteidiger in 36:45 min und Petra Nováková in 40:53 min und neuem Streckenrekord bei den Damen.

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung!

 Unsere Ergebnisse:                            
    Zeit   Platz AK   Platz Gesamt
 Philippe Hahn    0:46:49 Std.   14.   46.
 Kai Birgfeld    0:48:37 Std.   9.   66.
 Jens Schilhan    0:49:36 Std.   12.   78.
 Ernst Rollinger    0:51:24 Std.   2.   99.
 Dirk Uhlig    0:52:59 Std.   11.   122.
 Dietmar Schramm    0:55:29 Std.   9.   156.
 Lothar Marohn    1:00:52 Std.   5.   216.
 Matthias Vodel    1:01:35 Std.   7.   224.
 Elise Maria Mann    1:06:04 Std.   10.   255.
 Manja Mann    1:12:04 Std.   8.   279.
 Andreas Mann    1:12:06 Std.   29.   280.
 Beate Schwozer    1:12:54 Std.   10.   281.

Weitere Beiträge...

  1. 42. Berlin-Marathon
  2. 20. Drei-Talsperren-Marathon - DER ERZGEBIRGSMARATHON
  3. 5. Hospiz-Spendenlauf
  4. 19. Westerzgebirgscup im Crosslauf
  5. 14. Mitteldeutscher Marathon Halle
  6. 38. Stauseelauf Chemnitz-Oberrabenstein
  7. Nachtlauf Erfurt
  8. Crosslauf Schönheide
  9. Tauchscher Stadtlauf
  10. 36. Sommer-Bergland-Lauf in Hammerbrücke
  11. 3. Schwarzenberger Edelweißlauf
  12. 6. Dresdner Nachtlauf
  13. Kirmeslauf Grünbach / Vogtland-Cup
  14. 11. Parkhauslauf Dresden
  15. 7. Sparkassen PanoramaTour Sächsische Schweiz
  16. 35. Wüstenbrander Heidelberglauf
  17. 26. WHITE NIGHTS Marathon St. Petersburg 28.06.2015
  18. 1. Run vs. Bike
  19. 2. SAXOPRINT SachsenTrail im Erzgebirge
  20. 8. Chemnitz Marathon
  21. 37. Pyratallauf - Tannenbergsthal/V.
  22. Erzgebirgsspiele unserer Jüngsten
  23. 36. Adelsberglauf
  24. 10. Filzteichlauf
  25. Zugspitzultratrail in Grainau
  26. Salomon Zugspitz Ultratrail
  27. Himmelswegelauf
  28. 10. Vogtlandlauf in Klingenthal
  29. 2. Lauf zum Westerzgebirgscup
  30. 7. Skatstadtmarathon Altenburg
  31. Fichtelberg-Staffellauf
  32. 1. Rennen - 19. Westerzgebirgscup in Stützengrün
  33. Der neue Limbacher Marktlauf
  34. Kurbadlauf Bad Schlema
  35. 2. Fichtelberg Ultra
  36. 31. Thumer Pfingstlauf
  37. 30-Minuten-Lauf Erla-Crandorf
  38. Stadtlauf Zwickau
  39. Stadtlauf Chemnitz
  40. 43. GutsMuths-Rennsteiglauf
  41. 15. Mülsengrundlauf
  42. 3. Zwickauer Hochhaus-Treppenlauf
  43. 18. Pobershauer Berglauf
  44. 9. Oelsnitzer Lauftag
  45. 12. Oederaner Lauftag
  46. 18. Oberelbe-Marathon
  47. 37. Werdauer Waldlauf
  48. 46. Göltzschtal-Marathon
  49. 37. Kyffhäuser Berglauf
  50. 1. Lößnitzer Salzlauf
  51. 25. Internationaler Citylauf Dresden / 14. Landesmeisterschaft 10 km-Straßenlauf
  52. 6. Schneeglöckchenlauf in Ortrand
  53. 145. Greizer Straßenlauf
  54. 43. Kammlauf
  55. 13. Spreewälder Frostwiesenlauf in Burg
  56. 31. Winter-Berglandlauf Hammerbrücke
  57. 6. Leipziger Wintermarathon
  58. 36. Neujahrsberglauf Falkenstein
  59. 11. Coburger Wintermarathon