25. Ehrenfriedersdorfer Röhrgrabenlauf

Samstag, den 10. Oktober 2015, luden der TTL Ehrenfriedersdorf e.V. und der LSV Waldfrieden Thum e.V. zum traditionellen Ehrenfriedersdorfer Röhrgrabenlauf, in diesem Jahr die 25. Auflage - Jubiläumslauf! Die Veranstaltung gilt gleichzeitig als Wertungslauf für Westsachsencup, Lichtenauer Sachsencup, Chemnitz Cup und Greifensteincup.

Der Läuferbund Schwarzenberg 90 e.V. belegte alle Strecken, mit Ausnahme der angebotenen Bambini- und Kinderläufe U8 über 1,0 km und U10/12 über 1,5 km, aus dem Alter sind wir (leider) raus ;-)

Das bedeutete 5 km für Elise Maria, Maxi, Martin und André, 10 km für Anja und Manja, 20 km nahm Kai in Angriff. Das stärkste Teilnehmerfeld unseres LB bei diesem Lauf seit Jahren!

Der Startschuss fiel 13 Uhr im Greifensteinstadion an der Wiesenstraße, bei herbstlichem Wetter, wolkig, um die 7°C. Bekleidungstechnisch war die volle Bandbreite von kurz/kurz bis lang/lang plus Jacke und Mütze vertreten - jede/r wie er/sie mag.

Die Streckenführung war für alle weitgehend gleich. Lediglich bediente sich die 5 km-Runde einer Querspange zum Rückweg der großen Runde. Diese umfasst offiziell 10 km, ist tatsächlich aber länger, lt. verschiedener Läuferuhren (ca. 800 m). Für den langen Kanten wurde diese zweimal absolviert, macht ca. 21,6 km.

Nach einer dreiviertel Stadionrunde ging es hinaus auf asphaltierte und befestigte Wege. Der im Höhenprofil verzeichnete Berg bis ca. km 2,3 verlangte schon einiges ab. Die 10/20 km schwangen sich nach einer Bergabpassage noch ein Stück höher hinauf. Am Greifenbachstauweiher, quasi der Wendestelle, haben wir die wesentlichen Anstiege überwunden, und relativ ebene bis abfallende Streckenteile vor uns. Dazu gehören ca. 2 km entlang des historischen Röhrgrabens, die sich mit Wurzelwerk etwas trailig gestalteten. Insgesamt um die 220 Höhenmeter auf 10 km! Da nach trockenem Sommer unerwartet doch die Pilze sprießen, war nicht nur im Stadion, sondern auch im Greifensteinwald für applaudierendes und anfeuerndes Publikum gesorgt.

Der Lauf war von Startnummernausgabe über Streckenmarkierung und -Posten bis Siegerehrung super organisiert. Und das Wichtigste: Für unsere Teilnehmer mit einem Ersten, drei Zweiten und zwei Dritten Plätzen bei insgesamt 374 Finishern ein voller Erfolg!

Unsere Ergebnisse                        
    Zeit   Platz AK   Platz gesamt m/w
5 km            
André Viertel   0:23:52 Std.   2.   6.
Elise Maria Mann   0:27:31 Std.   2.   6.
Maxi Fischer   0:28:40 Std.   1.   9.
Martin Mann   0:35:47 Std.   2.   34.
             
10 km            
Anja Herzog   0:55:53 Std.   3.   19.
Manja Mann   0:59:44 Std.   8.   34.
             
20 km            
Kai Birgfeld   1:36:30 Std.   3.   25.