Zugspitzultratrail in Grainau

Bericht von René Lauckner:

Am 20.06.2015 traf sich nun bereits zum 5. Mal im Zugspitzdorf Grainau die Trailrunningemeinde, um auf diesmal fünf angebotenen Distanzen, das Wettersteinmassiv mit der Zugspitze zu umrunden.

 

Es sollte für alle Aktiven ein Kampf gegen die Elemente und mit sich selbst werden. Dauerregen, ab 1600m Schnee, der dann ab 1800m liegen geblieben ist und Schlamm..., überall Schlamm..., an normales Laufen war nach der 2. Verpflegung nicht mehr zu denken, da die Läufer der kürzeren Strecken schon alles umgepflügt hatten. Teilweise ging es nur noch auf allen Vieren und in Kombination mit den Stöcken und natürlichen Hilfsmitteln die durchgeweichten Hänge hinauf. Alle Wege waren Bachläufe – es hatte die Tage zuvor bereits ausgiebig geregnet. ..ein absolutes Grenzerlebnis... Wiesen, die ich bei den Starts 2013 und 2014 noch hinabgestürmt bin, konnten nur mit äußerster Vorsicht begangen werden, da es einem bei jedem Schritt die Füße wegzuziehen drohte.


Aber ich habe es geschafft... trotz 3-fach Belastung durch Arbeit, Training, Hausbau und daraus resultierenden 15 - Stunden - Tagen fühlte ich mich der Herausforderung gewachsen - was ich ja um 23:02 Uhr nach 15h47min bewiesen habe. Ich habe dabei erstmals auf die angebotene Verpflegung verzichtet, da ich letztes Jahr das Problem hatte, dass diese Sachen vom Körper nicht mehr angenommen worden und ich mit Magenproblemen zu kämpfen hatte. Das blieb mir erspart und so waren Beine und Magen bis zum Schluss in guter Verfassung. Einzig die fehlende Höhenanpassung machte mir wieder einmal zu schaffen, was eine deutlich bessere Zeit unmöglich machte. Umso mehr freute ich mich, dass ich diesmal die letzte Downhillpassage hinunter nach Grainau im zügigen Laufschritt absolvieren konnte, sind die Trails doch die Highlights der Strecke.