Welzheimer Waldlauf und Limes-Marathon

Marathon in Welzheim

So lange wie ich Marathon laufe, fiel der Welzheimer Waldlauf mit dem Rennsteiglauf auf ein Wochenende, in diesem Jahr nicht. So haben wir den Marathon in unserer Partnerstadt in unserem Laufplan aufgenommen.

Am 5. Mai 9 Uhr fällt der Startschuss auf dem Platz vor dem Rathaus. Wir 3 Auerbacher Waldläufer, Sven Wiedemann (Läuferbund Schwarzenberg) , Sven und Angela Riehs (LG Thalheim) nehmen zusammen mit 300 weiteren Läufern die Strecken über 21 und 42 Kilometer unter die Füße und nutzen diesen schönen Event als letzten langen Vorbereitungslauf für den Rennsteiglauf 2013.

Zuerst geht es ein Stück durch die Welzheimer Stadt, dann erreicht der Läuferwurm das Ostkastell. Durch das nachgebaute römische Tor werden wir in den Welzheimer Stadtwald geschickt. Jetzt dürfen wir Landschaft pur erleben. Schönen Wald, löwenzahnblühende Bergwiesen, die Obstbäume am Wegesrand stehen in voller Blüte, weite Felder, kleine Seen. Ich bin von der tollen Landschaft begeistert. So nach und nach schnurren auch die Kilometer dahin. Freundliche Helfer an den Verpflegungsstellen reichen uns Wasser, Cola, Isogetränke, Bananen. Bei den warmen Temperaturen müssen wir auch jede Verpflegungsstelle mitnehmen. Am Kilometer 20 teilen sich dann die Strecken. Die Halbmarathonläufer dürfen in die Stadt zurück ins Ziel. Wir Marathonis müssen/dürfen die Strecke mit Extraschleife zurücklaufen. Jetzt geht es auch mal durch kleine Dörfer. Wir haben einen wunderschönen Blick über die hügelige Landschaft. In allen Orten gibt es die Tradition des Maibaumsetzens. Wir zählen mit einem Blick 5 Maibäume. In der Ferne sehen wir die Achterbahn des „Schwabenlandes“. Mittlerweile sind wir schon bei km 30. Jetzt haben wir Spaß mit den Kilometertafeln. Vielleicht wird ja in Schwaben anders gezählt, erst freuen wir uns über das Schild mit „33 km“, dann kommt der Kilometer 32, dann wieder 33. Seltsam, aber auch bei 36 geht es so weiter, erst 36 dann wieder 35. Aber wir kommen trotzdem dem Ziel näher. Es geht wieder durch den Welzheimer Stadtwald und wir wissen, gleich sind wir im Kastell. Und dieses Mal freuen wir uns über das Kilometerschild 41. Die letzten Meter und wir sind nach 4 Stunden und 13 Minuten im Welzheimer J.-Kerner-Stadion im Ziel eingelaufen. Von den Zuschauern und dem Sprecher werden wir als Auerbacher herzlich begrüßt. Wir sind glücklich.

Den Welzheimer Besuch runden wir noch mit einem Spaziergang durch das Ostkastell ab. Am späten Nachmittag dürfen wir noch die Gastfreundschaft der Welzheimer Läufer erleben. Bei einem gemütlichen Beisammensitzen finden wir viele Gesprächsthemen.

Ein großes Dankeschön für die Gastfreundschaft an die Stadt Welzheim und der Laufgruppe für den schönen Tag.

Wir kommen wieder.

Sven Riehs Halbmarathon 1:51 Std.
Angela Riehs Marathon 4:13 Std.
Sven Wiedemann Marathon 4:13 Std.

 

Quellenangabe Fotos: TSF - Welzheim / WWL 2013 by Foto-Studio-Mees