Frühlingskick

Der endlich beginnende Frühling konnte gleich bei zahlreichen Laufveranstaltungen am vergangenen Wochenende genutzt werden, wenn gleich der langanhaltende Winter und eisige Temperaturen einigen Veranstaltern Sorgen bereitete.

Bei der 45. Auflage der ältesten Sächsischen Laufveranstaltung, dem Göltzschtallauf in Lengenfeld, mußten die Organisatoren am 6.04.2013 erstmals in großem Umfang witterungsbedingt improvisieren. Die geplante Halbmarathonstrecke wurde auf 15 Kilometer verkürzt. Auf der 10 Kilometer-Distanz war ein Läuferbund-Duo unterwegs. Thomas  Sander lief in super 36:41 min als gesamt Zweiter über die Ziellinie.Er konnte sich damit über den souveränen Sieg in seiner Alterklasse M40 freuen. Nach 53:34 min kam Jeannette Gnichtel angespurtet und erkämpfte sich Platz 3 in ihrer Altersklasse W40.
Trotz Verkürzung stellten sich zwei weitere Aktive unseres Vereins der längeren Distanz. Während sich Ernst Rollinger nach gelaufenen 1:05:21 h über den Sieg in der Alterklasse M60 freute, jubelte ebenso unser Siegfried Jäntsch nach 1:11:51 h über den Bronzeplatz in seiner AK M50.

Beim vom TSV Einheit Grimma ausgerichteten Muldentaler Städtelauf Wurzen-Grimma am 7.April konnten die Teilnehmer die schöne Landschaft auf dem ausgebautem Radwanderweg entlang der Mulde bei den fast ersten Frühlingssonnenstrahlen geniessen.  Dafür hatte jedoch unser Holger Zander kein Auge und wenig Zeit. Er rannte was das Zeug hielt und war nach oberzügigen 1:11:51 h im Ziel und mußte sich um 41 sec nur Mike Poch vom TSG GutsMuths Quedlinburg geschlagen geben. Über die Zeit und den Sieg in der männliche Ak 40 freuen wir uns genau wie Holger.

Den weitesten Anreiseweg nahm Steffen Großer in Kauf und stand pünktlich am Sonntag 10:05 Uhr an der Startlinie zum Berliner Halbmarathon, der wie jedes Jahr mit sehr laufaktiven schwarzen Gazellen bestückt war. Die nahmen einem nicht die schöne Berliner Frühlingssonne, sondern ein bißchen den aufkommenden Wind... Für Steffen waren die Berliner Sehenswürdigkeiten an der Strecke nur Nebensache. Er konnte sich aber riesig über seine angepeilte Zielzeit von 1:22:30 h und noch mehr über den 6.Platz in seiner Altersklasse M50 freuen. Die Freunde im Biergarten warteten nämlich schon!

Wir gratulieren unseren Teilnehmern zu den hervorragenden Ergebnissen!