Konkurrenz belebt das Geschäft in Greiz

Nachdem in der Woche schonmal der Frühling anklopfte, wurde es pünktlich zum Wochenende wieder frisch und regnerisch. Machte aber nichts, denn unsere Läuferschar machte sich mit dem gewonnenen Mannschafts-Pokal des Vorjahres unter dem Arm auf in Richtung Thüringer Vogtland. Und dort sollte unseren Jungs ordentlich Dampf gemacht werden. Die Veranstalter um den LV Einheit Greiz hatten zum 143. Mal (!!!) zum Greizer Straßenlauf am 9.März 2013 gerufen. Dieser Einladung folgten wir wie jedes Jahr sehr gern. Soll doch das Wetter machen, was es will.

Die Aufgabe war klar, den Pokal wollten wir natürlich verteidigen. Aber im Frühjahr weiß man ja nie so genau, was der Winter so hervorbringt. Unter den 190 Teilnehmern waren wir mit zwei Mannschaften á vier Läufern vertreten und haben die durchaus profilierte und durchweg asphaltierte 10 km Distanz motiviert in Angriff genommen. Die Wendepunkt-St führte von der Regelschule Greiz über die Dr.-Otto-Nuschke-Str, durch Pohlitz, nach Herrenreuth über Waldhaus und wieder zurück. In der anfänglichen 10-köpfigen Spitzengruppe konnte zunächst auch unser Holger Zander mithalten. Am Ende waren die jüngeren Wilden einfach schneller. 34:01 min können sich trotzdem sehen lassen, denn damit erkämpfte sich Holger den sechsten Gesamtplatz. Den Altersklassensieg in der M40 sicherte er sich vor Teamkollege Thomas Sandner, der 37:36 min lief . Unsere Mannschaft, zu der außerdem Philipp Linser (37:17 min!!!), und René Lauckner (39:12 min)gehörten, erlief sich damit den 2.Platz in der Pokalwertung. Wir gratulieren der SG Adelsberg zum Sieg und den sehr bemerkenswerten Zeiten! Unsere zweite Mannschaft mit Georg Scholz (40:09 min), Jens Schilhan (41:33 min) , Ernst Rollinger (42:59 min, 3.Platz M60) und Siegfried Jäntsch (48:26 min) belegten am Ende den siebten Platz der Teamwertung. Herzlichen Glückwunsch unseren Teilnehmern!

Die Herausforderungen des Läufer-Frühlings können also kommen...und der Winter kann gehen.