Berlin-Marathon 2012

Am letzten Septemberwochenende befand sich Berlin wieder im Marathon-Fieber. Rund 40.000 Läufer haben sich auf 42.195 Kilometer lange Strecke begeben. Darunter unser Power-Walker Karl-Heinz Schreiber! Warum Berlin-Marathon? Lleicht zu beantwortende Frage: Einerseits ist die Faszination der Hauptstadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt gerade für Touristen ungebrochen groß und anderseits gehört die Strecke zu den schnellsten der Welt. Das Wetter war diesmal zuschauer- und läuferfreundlich und Tausende säumten die Strecke. Während auf den ersten Plätzen erwartungsgemäß aber weltrekordlos neun Kenianer das Feld bestimmten, waren es wieder einmal die vielen Hobbyläufer, die dieser Veranstaltung das Gesicht verleihen und Gänsehautatmosphäre erzeugten.

Unser Karl-Heinz ging 9.21 Uhr über die Startlinie und walkte, was das Zeug hielt. Nach 6:51 h war er wieder am Brandenburger Tor angekommen, wo die Streckenverantwortlichen bereits den Abbau auf Hochtouren betrieben. Schade das da nicht soviel Geduld aufgebracht wurde, bis alle im Ziel waren.
Karl-Heinz, unseren Respekt hast du! Wir gratulieren dir zu seiner Leistung und wünschen viel Erfolg für die anstehenden Herausforderungen.