An Tagen wie diesen

…besucht nicht nur Bundespräsident Gauck unsere schöne Landeshauptstadt, auch Sportscheck und BMW hatten am 10.Juni zum 2. Lauf der Stadtlaufserie 2012 gebeten. Über 3000 Laufwütige folgten der Einladung, Dresdens schönste Plätzchen im zügigen Laufschritt zu erkunden. Ab 9 Uhr rollten die Wettbewerbe vom Altmarkt aus, vorbei an Zwinger und Theaterplatz, entlang dem Elbufer, über die Augustusbrücke...eben mitten durch Dresden.

Für unsere Aktiven René Lauckner und Steffen Großer stand der Halbmarathon auf dem Wettkampfplan. Ein kurzer Ambitionierten-Plausch mit 800 m-Olympiasieger Nils Schumann an der Startlinie sollte Gutes verheißen und auch ein bißchen Glück bringen. Um 11 Uhr ging es für die 10 und HM-Teilnehmer bei bewölkten 20°C los. Die orange gekleidete Läufermasse schien nicht abzureißen. Während die 10 km-„Kurzstreckler“ schon nach einer Runde im Ziel waren, mußten unsere Sportler noch eine Runde dranhängen. Dresden ist ja auch schön:-) Erst am Streckenteiler ist klar – wir sind ganz vorn dabei: Steffen als Dritter, René auf Zwischenplatz 9. Würde Steffen das eigentlich viel zu hohe Tempo durchhalten? Das Läuferbund-Blau leuchtete hell bis zum Schluß! Steffen überquerte nur 4 sec nach dem 19-jährigen Schneeberger Martin Huber in ambitionierten 1:18:27 h als Gesamtdritter die Ziellinie auf dem Dresdner Altmarkt. René (von Schulterproblemen der Vorwoche geplag) schaffte 1:27:15 h, womit er selber ein bißchen unglücklich war. Insgesamt reichte es trotzdem zu einem sehr passablen 14.Gesamtplatz, er mußte sich in seiner Alterklasse M30 nur dem Gesamtsieger geschlagen geben. Toller Lauf-Sonntag!

Ein Kompliment gilt den Veranstaltern für eine perfekte Organisation und den unzähligen Zuschauern, die die Strecke säumten und die Läufer unermüdlich anfeuerten!