Formkurve zeigt in Leipzig kräftig nach oben

Einer der ältesten deutschen Stadtmarathons ist 2012 Geschichte. Unter den über 8.500 Teilnehmern des seit 1977 ausgetragenen Leipzig-Marathons durften unsere formstabilsten Läufer nicht fehlen.

Diesmal wagte sich keiner von ihnen an die Marathondistanz, aber auf der 10 km – und Halbmarathonpiste sollte es dafür richtig krachen.

Pünktlich 12.45 Uhr und hochmotiviert standen sie inmitten der anderen über 2.600 Läuferinnen und Läufer bei bestem Laufwetter an der Startlinie: René Lauckner und Philipp Linser. Der Weg war das Ziel. Die 21 Kilometer lange Strecke begann auf der Straße am Sportforum und verlief vor allem durch das Zentrum und die südlichen Stadtteile Leipzigs bis zurück zum Start- und Endziel am Sportforum. Unsere beiden hatten jedoch kein Auge für die Leipziger Tieflandsbucht, sondern rannten und rannten und rannten…..und überquerten erschöpft, in persönlicher Bestleistung und damit bestens gelaunt als Gesamt (!!!) 36. bzw. 37. die Ziellinie vor der Arena. Wir freuen uns mit euch und gratulieren recht herzlich!
Lachend

Die „kurze Zehn“ spulten Holger Zander, Steffen Großer und Thomas Sandner ab. Holger hatte wie gewohnt ordentlich Feuer an den Füßen und sprintete als 5. nach 33:57 min ins Ziel. Steffen verfehlte seine Wunschzeit nur gaaanz knapp und konnte sich nach genau 36 min „wenigstens“ über den sehr souveränen Altersklassensieg freuen. Unzufrieden aber dennoch recht zügig war auch Thomas nach 37:42 min angekommen.

Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe mit euch!

 

Ergebnisse:

 

Zeit

AK

Platz 
AK

Platz 
gesamt

 

21,1 km            

 

 

 

 

 

René Lauckner

1:23:12 h

M 30

1.

5.

 Persönliche Bestleistung!

Philipp Linser

1:23:24 h

MHK

1.

18.

 Persönliche Bestleistung!

 

10 km

 

 

 

 

 

Holger Zander            

33:57 min

M 35

2.

5.

 

Steffen Großer

36:00 min

M 45

1.

17.

 

Thomas Sandner

37:42 min

M 40       

5.

32