3. Schneeglöckchenlauf in Ortrand

Die Vereine in der Lausitz sind sehr aktiv und bieten Sportlern rund ums Jahr die vielfältigsten Angebote. So findest im März der Schneeglöckchenlauf in Ortrand statt und mit den verschiedenen Strecken kann sich jeder die richtige für sich heraussuchen.

Eine kleine Läuferschar aus dem Erzgebirge (SV Neundorf / Wiesenbad, LG Thalheim und LB Schwarzenberg) suchte sich die Strecke über 30 km zu Trainingszwecken für den Rennsteiglauf heraus. Wobei das Wort Trainingszweck schon viel heißt, denn ein Wettkampf bleibt es immer.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 15 °C gab es optimale Bedingungen für einen guten Lauf. Die Strecke führt fast nur durch den Wald, selten gibt es Abwechslung durch Orte oder gar Zuschauer, aber immer schön eben hin. Abwechslung gab es nur mal durch aufgeschreckte Rehe, die 10 m vor uns über  den Weg sprangen. Was machen denn heute so viele Läufer im Wald. Einige Kilometer später lagen faul eine Rotte Schweine mit Frischlingen in einem Gatter, sie ließen sich durch uns aber nicht stören. Das waren die Highlights der Strecke, sonst galt es Kilometer um Kilometer zu fressen, immer schön durch den Wald. Mal eine Abwechslung durch eine Verpflegungspunkt. Die Kilometerschilder immer schön am Rand aufgestellt, da wusste jeder, wie weit es noch ist. Endlich kam das Schild mit „1000 m bis ins Ziel“ und dann liefen die Sportler in die Pulsnitzhalle von Ortrand ein.

 Zur Belohnung für die erbrachte Leistung gab es eine Medaille in Form eines Schneeglöckchens, welches auch bimmelte.

 Eine perfekt organisierte Veranstaltung, die mit dem perfekt bestellten Sonnenschein einen Teilnehmerrekord vermeldete.

 Mit den Ergebnissen waren die Erzgebirgsstarter auch zufrieden.