39. Internationaler Kyffhäuser Berglauf

Am heutigen Samstag, 08.04.2017, fand der "KBL" zum 39. Mal statt und wieder haben sich tausende Aktive auf den verschiedenen Lauf- und MTB-Strecken eingetragen.

Mit Dirk Uhlig, Heiko Bartsch, Sven Wiedemann und Kai Birgfeld nahm ein Quartett unseres Läuferbund Schwarzenberg den Kyffhäuser-Berg-Marathon in Angriff. Mit ihnen schrauben sich insgesamt rd. 300 Läufer/-innen vom Schlossplatz Bad Frankenhausen bis hinauf zum Kyffhäuser-Denkmal und wieder zurück, ca. 800 Hm auf den 42,2 km - Prädikat anspruchsvoll!

Der Start erfolgte 8:30 Uhr bei leicht verhangenem Himmel und ca. 10°C. Auf den Höhen wurde es etwas frischer und windiger, aber ok. Aus der am Start versprochenen Windstille am Flugplatz wurde natürlich wieder nix, im permanenten Anstieg blies stets eine kräftige Briese ins Gesicht. Davon abgesehen ist die Veranstaltung mit vielen Verpflegungspunkten top organisiert!

Wir planten unseren Start als langen Landschaftslauf durch die erwachende Natur ohne Bestzeitambition. Das heißt nicht langsam. Heiko legte 3:29 Std. vor, wurde damit 4. in seiner AK 50. Kai und Dirk finishten 3:46 Std. im Formationsflug (Platz 13 AK45 bzw. 10 AK50), Sven kam nach 4:11 Std. rein (Platz 31 AK45), wobei er die Runde ums Denkmal 2 mal absolvierte um sein persönliches Kilometer-Tagesziel zu erreichen.

Nicht unerwähnt bleiben sollen die 2:37 Std. des Gesamtsiegers, eine Wahnsinns Zeit auf dieser Strecke.

Um entspannt an den Start gehen zu können, reisten wir bereits Freitag Abend an und verbrachten -passend zum Barbarossadenkmal- eine Nacht im Hotel Barbarossa in Kelbra, mit Blick über den Stausee in die Goldene Aue - ein Gefühl fast wie Italien!

img 0071